Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau ist am Montagnachmittag in seine fünfwöchige Vorbereitung auf die kommende Challenge-League-Saison 2024/25 gestartet.

WerbungWerbemittel: Rectangle (300 x 250) von FC AarauSchalten Sie Ihre Werbung auf dieser Seite.

In der ersten Einheit unter dem neuen Cheftrainer Brunello Iacopetta waren insgesamt 17 Spieler aus dem letztjährigen Kader anwesend, wobei mit Valon Fazliu, Esey Gebreyesus, Binjamin Hasani, Henri Koide und Yannick Toure eine Reihe von angeschlagenen bzw. verletzten Akteuren ihr eigenes Programm unter der Führung von Phil Tiernan, dem Leiter Physiotherapie, absolvierte.

Bild zu diesem Beitrag

Brunello Iacopetta im Austausch mit Petar Alexandrov

Zu den «neuen» Gesichtern gehörte der erst heute Morgen verpflichtete Rückkehrer Linus Obexer wie auch der zweite Neuzugang Lenny Janko. Hingegen nahm von den zuletzt ausgeliehenen Akteuren mit Vertrag bis 2025 nur Ivo Candé (Wohlen) am ersten Training teil. In einigen Tagen wird auch Fabrice Suter (Kriens) wieder in Aarau einsteigen und fortan zum Kader der 1. Mannschaft zählen. Derweil bleibt Flavio Caserta für eine weitere Saison bei den Zentralschweizern, während der Kontrakt mit Nik Dubler (Schötz) nicht mehr verlängert worden ist.

Bild zu diesem Beitrag

Voller Einsatz beim Trainingsauftakt

Insgesamt vier Testspieler dürfen sich in den nächsten Tagen im Brügglifeld beweisen, nämlich Torhüter Colin Hegner (SC YF Juventus Zürich), Linksverteidiger Moritz Römling (VfL Bochum) und die beiden Mittelfeldspieler Noah Jakob (BSC YB U21) und Ronald Da Silva (Brasilien). Zudem trainieren aktuell auch die eigenen U19-Talente Sian Dzelili und Berdan Senyurt mit der ersten Mannschaft.

Bild zu diesem Beitrag

Verdiente Trinkpause bei Marco Thaler

Erstmals wird der FCA am Dienstag, 25. Juni 2024 im Rahmen des Vorbereitungsspiels beim Zweitligisten FC Olten zu sehen sein. Die Begegnung wird um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz Kleinholz angepfiffen.

Schlagworte
Kategorie