Filip Stojilkovic stammt aus dem Nachwuchs des FC Zürich, wo er als treffsicherer Mittelstürmer der U18-Mannschaft auf sich aufmerksam machte. Auch bei der TSG Hoffenheim konnte er sich in der U19-Bundesliga und in der UEFA Youth League mit Regelmässigkeit in die Torschützenliste eintragen. Beim FC Wil gelang ihm schliesslich der Durchbruch mit acht Treffern und vier Assists in der Hinrunde der Saison 2019/20, sodass er zu Jahresbeginn zum FC Sion wechselte. Bei den Wallisern, wo Stojilkovic einen Vertrag bis 2023 besitzt, kam der Schweizer U21-Internationale bislang zu elf Einsätzen in der Raiffeisen Super League.

Debüt beim FCA
noch offen
Bisherige Stationen
FC Zürich, TSG Hoffenheim (Nachwuchs), FC Wil, FC Sion
Nationalmannschaft
Schweiz (U18-U21)