Geoffrey Tréand machte sich zu Beginn seiner Karriere einen Namen als regelmässiger Torschütze für Etoile Carouge FC in der 1. Liga, was ihm einen Kontrakt beim Servette FC Genève einbrachte. Bei den „Grénats“ schaffte er den Aufstieg in die Challenge League und etablierte sich in der zweithöchsten Spielklasse, ehe er für den Neuchâtel Xamax FC und den FC Sion in der Super League aktiv war. Anschliessend kehrte er zurück in die Calvinstadt und blieb Servette auch nach dem Abstieg in die Zweitklassigkeit treu. In den letzten beiden Spielzeiten stand er beim FC St. Gallen unter Vertrag.

Debüt beim FCA
24. Juli 2016 (1:1 gegen Chiasso)
Bisherige Stationen
Etoile Carouge FC, Servette FC Genève, Neuchâtel Xamax FC, FC Sion, FC St. Gallen
Nationalmannschaft
nicht aufgeboten