Goran Karanovic begann seine Karriere als junger Freiämter mit serbischen Wurzeln beim FC Wohlen, ehe er über den FC Luzern und den SC Kriens zum Servette FC wechselte. Bei den Genfern wurde er zum regelmässigen Torschützen in der Super League; auch beim FC St. Gallen stellte er seine offensiven Qualitäten unter Beweis, was ihm 2015 schliesslich ein Engagement beim SCO Angers (Ligue 1) einbrachte, wo ihn zwei Kreuzabndrisse in seiner Entwicklung bremsten. Zwischenzeitlich wurde er an den Zweitligisten FC Sochaux-Montbéliard verliehen, ehe er im Laufe der Hinrunde der Saison 2018/19 aufs Brügglifeld wechselte.

Debüt beim FCA
16. September 2018 (1:2 gegen Xamax)
Bisherige Stationen
FC Wohlen, FC Luzern, SC Kriens, Servette FC, FC St. Gallen, SCO Angers, FC Sochaux-Montbéliard
Nationalmannschaft
Schweiz (U21)