Kevin Spadanuda war schon in seiner Jugend beim FC Aarau ausgebildet worden und durchlief sämtliche Stufen beim Team Aargau; später kämpfte er sich nach Stationen bei Schinznach-Bad und Schöftland zurück auf die überregionale Bühne – mit acht Treffern und fünf Assists zählte er vor der Rückkehr aufs Brügglifeld zu den gefährlichsten Akteuren beim FC Baden.

Debüt beim FCA
24. August 2019 (1:5 gegen Lausanne-Sport)
Bisherige Stationen
FC Glattfelden, Grasshopper Club Zürich (Nachwuchs), FC Aarau (U12-U15), Team Aargau (U16-U21), FC Schinznach Bad, SC Schöftland, FC Baden
Nationalmannschaft
nicht aufgeboten