Markus Neumayr war einst aus dem Nachwuchs von Eintracht Frankfurt zu Manchester United gewechselt, wo er zum Captain der Reserveauswahl avancierte. In der Folge war er in Belgien (Zulte-Waregem) und Deutschland (Duisburg, Rot-Weiss Essen, Wacker Burghausen) aktiv, ehe er während rund sechs Jahren in der Schweiz spielte. Insgesamt bestritt er 187 Pflichtspiele in der Swiss Football League für den FC Thun, die AC Bellinzona, den FC Vaduz und den FC Luzern. In dieser Zeit verbuchte er 41 Tore und 49 Vorlagen. Nach seinem Abgang aus der Zentralschweiz spielte Neumayr, der die Schweizer Staatsbürgerschaft besitzt, für den Istanbuler Erstligisten Kasimpasa SK und den iranischen Hauptstadtverein Esteghlal FC.

Debüt beim FCA
noch offen
Bisherige Stationen
SpVgg Hösbach-Bahnhof, SV Viktoria Aschaffenburg, SG Eintracht Frankfurt, Manchester United FC (alle Nachwuchs), MSV Duisburg, SV Zulte-Waregem, Rot-Weiss Essen, SV Wacker Burghausen, FC Thun, AC Bellinzona, FC Vaduz, FC Luzern, Kasimpasa SK, Esteghlal FC
Nationalmannschaft
Deutschland (U16-U19)