Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau kann doch noch gewinnen: Im Testspiel gegen den SC Freiburg II setzt sich die Brügglifeld-Elf dank Toren von Peyretti und Tasar mit 2:1 durch.

Nach einer torlosen Halbzeit mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten gingen die Nachwuchskicker des SC Freiburg kurz nach der Pause in Führung, als David Nieland mit einem direkt verwandelten Freistoss erfolgreich war (49.). Die Aarauer vermochten aber nur fünf Minuten später zu reagieren: Nach einem Corner von Petar Misic traf Norman Peyretti mit einem Kopfstoss zum verdienten Ausgleich. In der Folge waren die Schützlinge von Cheftrainer Patrick Rahmen – mit Neuzugang Nicolas Bürgy erstmals in der Startelf – deutlich überlegen, um nach siebzig Minuten durch Varol Tasar zum Siegestreffer gegen den deutschen Regionalligisten zu kommen.

Bild zu diesem Beitrag

Erster Einsatz von Nicolas Bürgy im FCA-Trikot

Am nächsten Dienstag – erneut um 15.00 Uhr – trifft der FCA in einem weiteren Testspiel auf den Grasshopper Club Zürich aus der Super League. Dieser Vergleich wird auf dem GC/Campus in Niederhasli ausgetragen.

FC Aarau - SC Freiburg II 2:1 (0:0)

Brügglifeld. – 50 Zuschauer. – SR: Ovcharov. – Tore: 49. Nieland 0:1. 54. Peyretti 1:1. 69. Tasar 2:1.

Aarau: Nikolic (46. Fillion); Giger, Leo (46. Schindelholz), Bürgy, Mehidic (75. Obexer); Liechti, Jäckle, Zverotic, Misic (63. Tasar); Almeida (46. Peyretti), Karanovic (80. Randjelovic).

Bemerkungen: Aarau ohne Pepsi (krank), Deana, Peralta, Perrier, Rossini, Schnuewly, Thaler (alle verletzt), Hammerich (Schweiz U20) und Ramadani (Kosovo U21), dafür mit Testspieler Goran Karanovic sowie Matija Randjelovic aus dem Team Aargau U18.

Kategorie