Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau geht zu Hause gegen den FC Winterthur zweimal in Führung, am Ende resultiert aber nur ein Punkt nach einem Gegentreffer in der 90. Minute.

Die Aarauer waren druckvoll ins Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn gestartet, doch erste Abschlussversuche von Stefan Maierhofer und Marco Schneuwly in den Startminuten blieben harmlos. Einem Torerfolg bedeutend näher kam Aarau-Captain Elsad Zverotic (14.) mit seiner Direktabnahme von der Strafraumgrenze, ehe sich beide Equipen mit Ungenauigkeiten im Spiel nach vorne selbst um mögliche Torchancen brachten. Rund eine halbe Stunde war gespielt, als Winterthur zu seiner besten Gelegenheit vor der Halbzeit kam, aber Luka Sliskovic schoss aus der Drehung am entfernten Pfosten vorbei (28.).

Bild zu diesem Beitrag

Linus Obexer gegen Luka Sliskovic

Es folgte eine hektische Phase, als der Schiedsrichter Stefan Horisberger sowohl eine Tätlichkeit an Maierhofer als auch ein Foulspiel an Varol Tasar im Strafraum – jeweils durch Granit Lekaj – übersah und es auch sonst verpasste, zunehmende Foulspiele auf beiden Seiten rechtzeitig zu sanktionieren. Die Aarauer versuchten sich in der Hitze des Gefechts auf ihre spielerischen Qualitäten zu besinnen, aber Maierhofer sah seinen Kopfball durch Winterthur-Torhüter Raphael Spiegel entschärft (31.); und später wussten auch Abwehrspieler Nicolas Bürgy (34.) sowie erneut Zverotic (39.) für die überlegenen Hausherren nicht zu reüssieren.

Bild zu diesem Beitrag

Stefan Maierhofer im Duell mit Sead Hajrovic

Umso idealer starteten die Gastgeber in die zweite Halbzeit, als Maierhofer nach einer weiten Hereingabe von Zverotic noch in der Startminute zur verdienten Führung einköpfte. Nach zwei Fehlschüssen von Roberto Alves (51.) und Ousmane Doumbia (60.) schlug Winterthur in der 64. Minute zurück, als Sliskovic mit dem ersten Abschluss, der den Weg auf das Tor von FCA-Keeper Djordje Nikolic fand, umgehend zum 1:1 ausgleichen konnte, woraufhin Aarau-Cheftrainer Patrick Rahmen mit der Einwechslung von Goran Karanovic und Petar Misic auf die schwindenden Spielanteile seiner Schützlinge reagierte.

Bild zu diesem Beitrag

Faustabwehr von Goalie Djordje Nikolic

Dies zahlte sich schliesslich in der 77. Minute aus: Nach einer Massflanke von Raoul Giger ging Aarau durch einen Kopfstoss von «Joker» Karanovic erneut in Führung; später verpassten Misic (80.) und Neumayr (86.) eine mögliche Vorentscheidung, ehe Winterthur wiederum zuschlug. In der letzten Minute der regulären Spielzeit traf der eben erst eingewechselte Marin Cavar per Kopf nach einem Corner zum 2:2-Endstand, wobei sich die Rahmen-Elf – nach der Ampelkarte gegen Giuseppe Leo in Unterzahl zu Ende spielend – glücklich schätzen durfte, dass ein finaler Kopfball von Winti-Goalgetter Taulant Seferi (93.) nur die Querlatte streifte.

Bild zu diesem Beitrag

Zum «FCA-Spieler des Spiels» wurde Raoul Giger gewählt. Er erhielt ein Shiatsu-Fussmassagegerät (Marke: Beurer) von der Firma Rotel AG aus Schönenwerd, die das Patronat für diese Aktion besitzt.

FC Aarau - FC Winterthur 2:2 (0:0)

Brügglifeld. – 3’981 Zuschauer. – SR: Horisberger. – Tore: 46. Maierhofer (Zverotic) 1:0. 64. Sliskovic 1:1. 77. Karanovic (Giger) 2:1. 90. Cavar 2:2.

Aarau: Nikolic; Giger, Leo, Bürgy, Obexer; Jäckle, Zverotic; Tasar (90. Pepsi), Neumayr (87. Hammerich), Schneuwly (68. Misic); Maierhofer (68. Karanovic).

Winterthur: Spiegel; Markaj, Hajrovic, Lekaj, Schättin (87. Wild); Arnold, Doumbia (88. Cavar); Sliskovic, Alves (81. Mulaj), Radice (81. Saliji); Seferi.

Bemerkungen: Aarau ohne Peralta (verletzt), Frontino, Peyretti (beide rekonvaleszent), Almeida, Alounga, Liechti, Mehidic und Rossini (alle nicht im Aufgebot). Winterthur ohne Callà, Lepik, Roth (alle verletzt), Abedini, Gazzetta, Rüegg, Schmid, Stettler und Sutter (alle nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 42. Jäckle (Foulspiel), 43. Obexer, 43. Sliskovic (beide Unsportlichkeit), 62. Tasar (Foulspiel), 74. Neumayr (Reklamieren), 89. Leo (Foulspiel). – Platzverweis: 93. Leo (wiederholtes Foulspiel).

Kategorie