Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Unser zweites Testspiel im Trainingslager an der türkischen Riviera endet mit einer 0:1-Niederlage gegen Turan Tovuz IK aus Aserbaidschan.

Die Aarauer mussten nach einem frühen Gegentreffer (4.) über weite Strecken des Spiels in Rückstand agieren, vermochte ihre Vorteile aber nicht in einen Torerfolg umzumünzen. In der 35. Minute sah Mickaël Almeida seinen abgefälschten Schuss durch den gegnerischen Keeper pariert. Nur kurze Zeit später traf der Franzose zwar ins Tor, doch der vermeintliche Ausgleich wurde aufgrund einer Abseitsstellung umgehend annulliert (40.).

Nach dem Seitenwechsel verpassten es auch Andrin Hunziker (49./60.) und Allen Njie (56.) für ihre Equipe zu reüssieren, ehe der momentane Tabellensechste der höchsten Spielklasse von Aserbaidschan an der Querlatte scheiterte. Damit endete auch das zweite Kräftemessen des neuen Jahres mit einer knappen Niederlage für die Elf von Cheftrainer Boris Smiljanic, welche morgen Samstag wieder in die Schweiz zurückreisen wird.

Dort stehen in der kommenden Woche zwei weitere Testspiele gegen den FC Luzern II (18.1.), aktueller Leader der Promotion League, sowie den österreichischen Bundesligisten SC Austria Lustenau (21.1.) auf dem Programm.

Turan Tovuz IK - FC Aarau 1:0 (1:0)

Calista Sports Center. – 30 Zuschauer. – Tore: 4. xxx 1:0.

Aarau: Enzler; Qollaku (60. Wetz), Cvetkovic (60. Thaler), Kronig (60. Kessler), Conus (60. Schwegler); Njie (60. Jäckle); Gjorgjev (60. Eberhard), Fazliu (46. Avdyli), da Silva (60. Krasniqi); Almeida (46. Hunziker), Tasar (46. Vladi).

Bemerkungen: Aarau ohne Bunjaku, Gashi (beide verletzt), Candé und Neuenschwander (beide nicht im Aufgebot), dafür mit den beiden Nachwuchsspielern Ryan Kessler und Samuel Krasniqi. – 40. Treffer von Almeida wegen Offside annulliert. 70. Lattentreffer Turan Tovuz. – Verwarnung: 21. Qollaku (Foul).

Kategorie