Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Vor dem Heimspiel gegen den Super-League-Dritten FC Sion (Sonntag, 16.00 Uhr) spricht Cheftrainer Patrick Rahmen über den Helvetia Schweizer Cup.

Welchen Stellenwert hat für dich der Schweizer Cup?

Marcel Petermann

Der Schweizer Cup ist zweifellos ein interessanter Wettbewerb. Es geht in jedem einzelnen Spiel um alles oder nichts. Als Unterklassiger besteht der besondere Reiz, dich mit einem auf dem Papier stärkeren Team messen zu können. Die Favoritenrolle ist klar verteilt, doch oftmals ist der Klassenunterschied in diesen Spielen kaum zu sehen.

Patrick Rahmen

Als Cheftrainer des FC Biel/Bienne (2 Spiele) und des FC Aarau (3 Spiele) hast du noch nicht allzu viele Cup-Begegnungen miterlebt. Was war das emotionalste Cupspiel in deiner bisherigen Fussballer-Laufbahn generell?

Marcel Petermann

Da kommen mir in erster Linie die beiden Halbfinals in den Sinn, die ich als Assistenztrainer beim FC Luzern miterlebt habe. Im Heimspiel gegen Lugano 2016 hatten wir keinen guten Auftritt und verloren mit 1:2. Im Jahr darauf unterlagen wir im Tourbillon gegen Sion im Penaltyschiessen, obwohl wir während 120 Minuten klar das bessere Team waren. (Anmerkung der Redaktion: In beiden Jahren siegte der FC Luzern zuvor in den Viertelfinals in torreichen Partien im Brügglifeld gegen Aarau: 2015/16 mit 4:3 und 2016/17 mit 5:3.)

Patrick Rahmen
Bild zu diesem Beitrag

Was war deine erste Reaktion nach der Auslosung, die uns das Heimspiel gegen Sion beschert hat?

Marcel Petermann

Wenn ich hätte wählen können, wäre ich in dieser Runde gerne nochmals als Favorit ins Spiel gegangen, sprich hätte gegen einen unterklassigen Verein spielen wollen und erst danach gegen einen Super-League-Vertreter. Es sind ja auch noch einige Teams aus tieferen Ligen dabei, als dies unser Erstrunden-Los SC Cham war. Die Chamer waren einer der unangenehmsten Gegner, auf die wir hätten treffen können. Aber das Ganze ist kein Wunschkonzert, und der FC Sion mit seiner ruhmreichen Cup-Geschichte ist sicher ein sehr attraktives Los, obwohl durch ihre Niederlage bei der letzten Finalteilnahme ein Mythos verloren gegangen ist.

Patrick Rahmen

Was hat der Sieg im letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Wil in deinem Team ausgelöst?

Marcel Petermann

Nach den drei Niederlagen in Folge lastete ein Druck auf der Mannschaft. Die Reaktion im Spiel gegen Wil war sehr positiv und gibt uns Zuversicht für die weiteren Aufgaben. Das Kurztrainingslager in Bellwald war eine willkommene Abwechslung, und das Testspiel gegen den SC Freiburg war eine tolle Erfahrung, wobei die vielen Zuschauer für ein «Meisterschaftsambiente» sorgten. Ich denke, wir haben die pflichtspielfreie Zeit gut genützt und freuen uns nun auf den Cup-Fight.

Patrick Rahmen

Matchzeitung Nr. 4 (2019/20) lesen

Dieser Artikel ist am 15. September 2019 in der Ausgabe Nr. 4 (Saison 2019/20) der Matchzeitung HEIMSPIEL gegen den FC Sion (Cup) erschienen.

«HEIMSPIEL Nr. 4» auf Issuu ansehen

Kategorie