Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau beschliesst sein Trainingslager mit einem Sieg über den rumänischen Erstligisten Universitatea Craiova. Einziger Torschütze war Olivier Jäckle.

Im letzten Testspiel an der türkischen Riviera mussten sich die Zuschauer während längerer Zeit gedulden, ehe es gefährliche Aktionen zu sehen gab. In der 28. Minute kam der rumänische Tabellenvierte nach einem Foulspiel von Stevan Lujic an Adrian Juncu zur Chance, um vom Penaltypunkt in Führung zu gehen. Aber der 17-jährige Keeper Joël Bonorand liess sich durch den satten Strafstoss von Jovan Markovic nicht bezwingen; später griff der Nachwuchsgoalie bei zwei weiteren Abschlüssen des Gegners sicher zu. Derweil flogen die Aarauer Schussversuche durch Olivier Jäckle (25.), Marco Thaler (33.) und Liridon Balaj (41.) in einem Duell auf Augenhöhe allesamt am Ziel vorbei.

Bild zu diesem Beitrag

Olivier Jäckle traf vom Penaltypunkt zur Entscheidung

In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs kam der FC Aarau nach einem Foulspiel gegen Yvan Alounga seinerseits zu einem Elfmeter, der durch Olivier Jäckle souverän zur Pausenführung versenkt wurde (48.). Nach dem Seitenwechsel traf auch Marco Schneuwly nach einem schönen Zuspiel von Miguel Peralta ins Schwarze, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben (56.); später wurden die zentralen Versuche von U-18-Spieler Joris Freyenmuth (70.) und Mats Hammerich (73.) durch Craiova-Schlussmann Mirko Pigliacelli behändigt. In der Abwehr liessen die Schützlinge von Chefcoach Patrick Rahmen mit einem solidarischen Auftreten gegen den Europa-League-Teilnehmer aus Westrumänien aber nichts mehr zu, um das Trainingslager in Belek mit einem Sieg abzuschliessen.

Der FC Aarau reist morgen Samstag zurück in die Heimat, um sich im Brügglifeld auf den Rückrundenstart in einer Woche (auswärts gegen Stade Lausanne Ouchy) vorzubereiten.

CS Universitatea Craiova - FC Aarau 0:1 (0:1)

Arcadia Sport Resort, Belek. – Tor: 48. Jäckle 0:1 (Foulpenalty).

Craiova: L. Popescu (60. Pigliacelli); Vladoiu (60. Martic), Balasa (60. Cosic), Tiago (60. Acka), Juncu (60. Matel); Danciu (60. Nistor), I. Popescu (60. Mateiu), Ivanov (60. Cicaldau); Barbuț (60. Ivan), Markovic (37. Nitu, 60. Roman), Baiaram (60. Mihaila).

Aarau: Bonorand; Giger (46. Peralta), Thaler (46. Schindelholz), Lujic, Thiesson (46. Mehidic); Zverotic (46. Pepsi), Jäckle (46. Hammerich); Rrudhani (46. Schneuwly), Neumayr (46. Freyenmuth), Balaj (46. Misic); Alounga (46. Maierhofer).

Bemerkungen: Aarau ohne Ammeter, Corradi, Hübel (alle verletzt), Gashi, Leo, Rossini, Spadanuda und von Arx (alle nicht eingesetzt). – 28. Bonorand pariert Elfmeter von Markovic. 56. Treffer von Schneuwly wegen Offside annulliert. – Verwarnungen: 28. Zverotic (Unsportlichkeit), 40. Barbut, 75. Matel (beide Foulspiel).

Komplettes Testspiel als Video-Stream

Video-Cover: Komplettes Testspiel als Video-Stream
Kategorie