Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

In den kommenden Tagen sind Donat Rrudhani (Kosovo), Allen Njie (Liberia), Jan Kronig und Randy Schneider (beide Schweiz U21) mit nationalen Auswahlen unterwegs.

Unser Offensivspieler Donat Rrudhani wurde für seine starken Leistungen in der vergangenen Monaten mit einem Aufgebot in die A-Nati seiner Heimat belohnt. Die Kosovaren kämpfen in der dritthöchsten Stufe («League C») der UEFA Nations League um den Auf-/Abstieg. Auf dem Programm stehen vier Partien gegen Zypern (2.6., Larnaka), Griechenland (5.6., Prishtina), Nordirland (9.6., Prishtina) sowie nochmals Griechenland (12.6., Volos). Im letzten Sommer war Rrudhani – wie auch Liridon Balaj – schon einmal Teil einer kosovarischen Mannschaft, bestehend aus Perspektivspielern. Nun folgte das erste «richtige» Aufgebot durch den französischen Neo-Trainer Alain Giresse.

Bild zu diesem Beitrag

Donat Rrudhani (Kosovo)

Zugleich startet Allen Njie mit dem Nationalteam von Liberia in die Qualifikation für den «African Cup of Nations» (AFCON). Zum Auftakt der schwierigen Vierergruppe kommt es zu zwei Duellen mit Zimbabwe (9.6., Harare) und Marokko (13.6., Casablanca), als weiterer Gegner wartet Südafrika. Alle Erst- und Zweitplatzierten der zwölf Gruppen (= 24 Teilnehmer) qualifizieren sich für die Endrunde im nächsten Sommer in der Elfenbeinküste.

Bild zu diesem Beitrag

Allen Njie (Liberia)

In der finalen Qualifikationsphase befindet sich die Schweizer U21-Mannschaft mit Jan Kronig sowie dem erstmals auf dieser Stufe aufgebotenen Randy Schneider. Die jungen Talente von Cheftrainer Mauro Lustrinelli wollen ihre Hoffnungen auf den Gruppensieg in den abschliessenden Partien gegen Bulgarien (4.6., Lugano) und Moldawien (8.6., Chisinau) am Leben halten, sind aber auf einen Ausrutscher der Niederlande angewiesen, welche die Gruppe nach Verlustpunkten anführt. Alle Ersten sowie der beste Zweite aller Gruppen fahren direkt an die Endrunde 2023 in Georgien und Rumänien, alle übrigen Gruppenzweiten können sich via Playoffs qualifizieren.

Der FC Aarau wünscht allen aufgebotenen Spielern viel Erfolg mit ihrer nationalen Auswahl!

Kategorie