Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau verliert sein erstes Testspiel des Jahres gegen den AFC Chindia Targoviste (Rumänien) trotz eines Treffers von Valon Fazliu knapp mit 1:2.

Die Aarauer kamen im ersten Umgang durch Milot Avdyli (5.) und Varol Tasar (44.) zu aussichtsreichen Abschlusschancen, doch der einzige Treffer vor dem Seitenwechsel fiel auf der anderen Seite, als der Ex-Schaffhausen-Angreifer Godberg Cooper in der 38. Minute nach einem gegen Allen Njie hart gepfiffenen Strafstoss aus elf Metern erfolgreich war.

Nach der Halbzeitpause – und neun personellen Wechseln in der Smiljanic-Elf – traf Valon Fazliu nach einer Hereingabe von Mickaël Almeida zum zwischenzeitlichen Ausgleich (62.), aber die Aarauer mussten sich gegen den Tabellenzwölften in der rumänischen Liga I am Ende aber mit 1:2 geschlagen geben, weil Esteban Orozco in der Schlussphase nach einem Eckball zum siegbringenden Treffer einnetzte (78.).

Im Rahmen des zehntägigen Trainingslagers in Belek steht am nächsten Freitag ein weiteres FCA-Vorbereitungsspiel gegen Turan-Tovuz IK aus Aserbaidschan auf dem Programm.

AFC Chindia Targoviste - FC Aarau 2:1 (1:0)

Calista Sports Center. – 50 Zuschauer. – Tore: 38. Cooper (Foulpenalty) 1:0. 62. Fazliu (Almeida) 1:1. 78. Orozco 2:1.

Aarau: Hübel; Wetz (46. Qollaku), Cvetkovic (46. Thaler), Jäckle (46. Kessler), Kronig (46. Conus); Avdyli (46. Gjorgjev), Njie (46. Schwegler), da Silva (70. Njie); Krasniqi (46. Fazliu); Tasar (46. Hunziker), Vladi (46. Almeida).

Bemerkungen: Aarau ohne Candé, Neuenschwander (beide krank), Bunjaku, Eberhard, Gashi (alle verletzt) und Enzler (nicht eingesetzt), dafür mit den Nachwuchsspielern Marvin Hübel, Ryan Kessler und Samuel Krasniqi.

Kategorie