Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Die Aktion «meinstadion.ch» hat rund zwei Wochen vor dem Aktionsende 1'929'774.36 Franken gesammelt. Der fehlende Betrag bis zu den anvisierten 2 Millionen Franken übernimmt der «CLUB 100».

Die am 15. November 2017 von «meinstadion.ch» gestartete Spendenaktion steht kurz vor ihrem erfolgreichen Abschluss. Nach 7 1/2 Monaten sind von 2033 Spenderinnen und Spendern Gelder im Gesamtbetrag von 1’929’774.36 Franken überwiesen worden. Zum Erreichen des Spendenziels von 2 Millionen Franken fehlen somit nur noch rund 70’000 Franken. Das Konto bei der Neuen Aargauer Bank, auf welches die Spendengelder einbezahlt werden können, wird am 20. Juli 2018 geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt allenfalls noch fehlende Gelder werden vom «CLUB 100», der grössten Sponsorengruppe des FC Aarau, übernommen.

Spenden von 80 Rappen bis 75'000 Franken

Pro 50 Franken erhalten Spender ein Ticket für das Eröffnungsspiel im neuen Stadion. Bis am 4. Juli 2018 sind auf diese Weise über 7000 Eintrittskarten vergeben worden. Der grösste einzelne Spendenbetrag beläuft sich auf 75‘000 Franken, der kleinste auf 80 Rappen. Michael Hunziker, zusammen mit René Herzog und Stéphane Meyer Geschäftsführer von meinstadion.ch, freute sich anlässlich der heute Morgen durchgeführten Medienkonferenz in Aarau:

«Eine solch grossartige Unterstützung ist schweizweit wohl einmalig und zeigt, dass es sich lohnt, weiter dafür zu kämpfen, damit in Aarau das geplante Fussballstadion realisiert werden kann.»

Michael Hunziker, Co-Geschäftsführer «meinstadion.ch»

Auch Alfred Schmid, Präsident des FC Aarau und Mitinitiant von meinstadion.ch, freut sich über den erfolgreichen Abschluss der Spendenaktion:

«Die FC Aarau-Familie hat trotz einer schwierigen Fussballsaison 2017/2018 zusammengehalten und etwas Grossartiges geleistet. Wir werden alles tun, um dieses Vertrauen in der kommenden Saison mit guten Leistungen auf dem Spielfeld zurückzugeben.»

Alfred Schmid, Präsident FC Aarau

Übrigens: Da es sich um eine Schenkung handelt, können laut amtlicher Auskunft Spenden ab einem Betrag von 100 Franken bei den Steuern in Abzug gebracht werden. Allerdings erst in der Steuererklärung für das Jahr 2019 und vorausgesetzt, der Betrag wurde bis dahin nicht wieder zurückbezahlt. Details hierüber sind der Mitteilung von meinstadion.ch (PDF) zu entnehmen.

So geht es weiter

Der zwischen der Stadion Aarau AG und der HRS Real Estate AG abzuschliessende Kaufvertrag für das Fussballstadion soll, wie von meinstadion.ch gefordert, bis Ende September 2018 unterzeichnet werden. Die Vertragsverhandlungen zwischen der Stadt und der HRS Real Estate AG laufen zurzeit auf Hochtouren. Im ersten Quartal 2019 soll das Aarauer Stimmvolk dann über die Teilrevision der Bau- und Nutzungsordnung Torfeld Süd abstimmen können. Das im Aarauer Torfeld Süd geplante Fussballstadion kann nur im Falle eines positiven Volksentscheids realisiert werden. Mit dem Ende der Spendeaktion bleibt die Gruppe «meinstadion.ch» also weiterhin am Ball!

Der FC Aarau bedankt sich bei den Initianten der Aktion «meinstadion.ch» für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und bei den über 2000 Spenderinnen und Spender, die mit Ihrem Beitrag nicht nur das anvisierte Ziel gemeinsam erreicht haben, sondern ein deutliches Zeichen des Zusammenhalts gesetzt haben. Der Weg bis zum neuen Stadion ist noch ein steiniger, aber mit vereinten Kräften wollen wir dieses grosse Ziel erreichen. #ZämeFörAarau

Kategorie