Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Die Swiss Football League hat beschlossen, dass der Spielbetrieb in den beiden obersten Ligen aufgrund des Corona-Virus bis am 23. März ruhen wird.

Heute Montag diskutierten die 20 Klubs intensiv diverse Lösungen und haben entschieden, die Meisterschaft vorerst bis zum Beginn der Nationalmannschaftspause ruhen zu lassen. Sollte das Veranstaltungsverbot seitens der Behörden nicht über den 15. März hinaus verlängert werden, wird der Meisterschaftsbetrieb wieder in gewohnter Weise aufgenommen und fortgesetzt.

Auswirkungen auf unsere Spiele

Unser Heimspiel der 25. Runde gegen den FC Wil vom Freitag, 6. März 2020 wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Alle Saisonkarten behalten ihre Gültigkeit für das Verschiebedatum; selbiges gilt auch für bereits gekaufte Einzeltickets.

An den weiteren ausgesetzten Spieltagen 24, 26 und 27 muss der FCA jeweils auswärts beim Grasshopper Club Zürich, in Chiasso sowie in Winterthur antreten. Alle Ersatztermine werden mitgeteilt, sobald sie festgelegt worden sind.

Der Trainingsbetrieb wird normal aufrechterhalten; die Trainingssteuerung wird entsprechend angepasst. Um die Matchpraxis möglichst aufrecht zu erhalten, wird versucht während der Zwangspause Testspiele auszutragen. Es sind noch keine entsprechenden Termine fixiert worden.

Es liegen noch keine Informationen vor, inwiefern sich der Spielbetrieb bei den übrigen Auswahlen (Team Aargau bzw. Préformation) in den nächsten Wochen gestalten wird.

Kategorie