Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau muss sich am letzten Tag in der Türkei gegen den österreichischen Bundesligisten SK Rapid Wien mit 2:5 geschlagen geben.

Die Begegnung begann denkbar schlecht für die Aarauer, als ein Abschlag von Torhüter Djordje Nikolic direkt in den Füssen von Thomas Murg landete, dessen Querpass von Andrei Ivan nur noch ins Netz geschoben werden musste (7.). Aber Aarau vermochte in der 18. Minute auszugleichen, als der ehemalige Rapid-Goalgetter Stefan Maierhofer nach der Hereingabe von Marco Schneuwly per Kopf erfolgreich war. Die Antwort des österreichische Rekordmeister liess aber nicht lange auf sich warten: Nach einem gelungenen Doppelpass zwischen Murg und Captain Christopher Dibon traf Deni Alar aus wenigen Metern zur Halbzeitführung (26.), während alle sonstigen Abschlüsse der ersten Hälfte jeweils ihr Ziel verfehlten.

Bild zu diesem Beitrag

In der 52. Minute erhöhte Rapid in der Person von Spielführer Dibon auf 3:1, nachdem Keeper Nikolic zuvor noch eine starke Parade beim Fernschuss von Murg gezeigt hatte. Etwa zwanzig Minuten später – inzwischen standen bei den «Grün-Weissen» frische Kräfte auf dem Rasen – sorgte Mert Müldür nach einem Corner von der Strafraumgrenze für den nächsten Treffer der Wiener, ehe Petar Misic (auf Zuspiel von Martin Liechti) für den zweiten Aarauer Torerfolg besorgt war (75.). Der Schlusspunkt war wiederum den Hütteldorfern vorbehalten, indem Andrija Pavlovic (83.) einen Konter zum torreichen Endstand nutzte.

FC Aarau - SK Rapid Wien 2:5 (1:2)

Regnum Sports Center. – Tore: 7. Ivan 0:1. 18. Maierhofer (Schneuwly) 1:1. 26. Alar 1:2. 52. Dibon 1:3. 73. Müldür 1:4. 75. Misic (Liechti) 2:4. 83. Pavlovic 2:5.

Aarau: Nikolic; Giger, Leo, Bürgy, Obexer (75. Mehidic); Tasar (63. Liechti), Jäckle, Zverotic (75. Hammerich), Schneuwly (83. Rossini); Neumayr (46. Misic); Maierhofer (75. Alounga).

Rapid: Knoflach; Potzmann (60. Müldür), Hofmann (60. Barac), Dibon (60. Bolingoli), Auer; Martic (60. Grahovac), Ljubicic (60. Schwab); Thurnwald (60. Berisha), Murg (60. Knasmüllner), Ivan (60. Schobesberger); Alar (60. Pavlovic).

Bemerkungen: Aarau ohne Peyretti (krank), Karanovic, Peralta (beide verletzt), Almeida, Frontino, Pepsi und Thaler (alle nicht im Aufgebot), dafür mit U18-Spieler Yvan Alounga.

Kategorie