1. Mannschaft im Training auf dem Fussballrasen
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau wurde am heutigen Mittwoch erstmals vom neuen Übungsleiter Marco Schällibaum trainiert.

An seinem ersten offiziellen Arbeitstag auf dem Brügglifeld vermisste der neue Cheftrainer Marco Schällibaum zwar etwas die Sonne, umso mehr strahlten Spieler und Staff auf dem Trainingsplatz Wille und Entschlossenheit aus. Nach der ersten Morgeneinheit war dies denn auch die wichtigste Erkenntnis, die der neue FCA-Trainer in den Mittelpunkt rücken wollte: „Heute Morgen haben wir vor allem physische Elemente trainiert, am Nachmittag kommen erste taktische Sachen dazu. Zudem habe ich schon ein paar Einzelgespräche führen können.“

Nach dem Training standen noch einige Interviews an, die der Trainer routiniert hinter sich brachte, ohne sich zu sehr in die Karten blicken zu lassen. Auf die Frage ob der Aufstieg ein Thema bleibe, sagte der 53-Jährige diplomatisch: „Wir müssen bis zur Winterpause möglichst viele Punkte holen und dann wird sich eine andere Ausgangslage präsentieren als heute.“ Auch Sportchef Raimondo Ponte übte sich in Zurückhaltung. Auf die entsprechende Frage erklärte er, es sei noch viel zu früh um über mögliche Verstärkungen in der Winterpause zu entscheiden.

Zum Abschluss der ersten Trainingseinheit vereinigten sich Spieler und Staff zum Gruppenbild und drückten damit die Einheit aus, die in Aarau schon immer der Grundstein für erfolgreiche Zeiten war.

Kategorie