Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Unser Fanionteam ist heute Nachmittag wieder ins ordentliche Mannschaftstraining eingestiegen, begleitet von speziellen Schutzmassnahmen.

Es handelte sich um die erste Teameinheit seit mehr als zwei Monaten für die Schützlinge von Cheftrainer Patrick Rahmen. Gemeinsame Trainings waren angesichts des landesweiten «Lockdowns» zwischen Mitte März und Mitte Mai verboten, sodass sich die Spieler individuell fit gehalten haben.

Bild zu diesem Beitrag

Mats Hammerich und Damir Mehidic

Beim heutigen Neubeginn waren alle Kaderspieler anwesend, wobei mit Flavio Caserta, Ersan Hajdari, Silvan Schwegler und Gentrim Uka aktuell auch vier U-18-Nachwuchstalente zur Trainingsgruppe des Aarauer Fanionteams zählen.

Bild zu diesem Beitrag

Raoul Giger hat sichtlich Spass

Alle Trainingseinheiten finden wegen der Corona-Pandemie unter verstärkten Hygienemassnahmen statt. Dazu gehören tägliche Gesundheitschecks für alle Spieler, limitierte Zutritts- und Aufenthaltsberechtigungen im Stadion Brügglifeld sowie das Einhalten des Mindestabstandes, z.B. durch die Nutzung aller Garderoben bei den KEBA-Trainingsplätzen. In diesem Zusammenhang wird nochmals betont, dass diese Einheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, wodurch die Trainingszeiten fortan nicht mehr kommuniziert werden.

Bild zu diesem Beitrag

Desinfektion der Trainingsbälle

Die Clubs der Swiss Football League werden an diesem Freitag im Rahmen einer ausserordentlichen Versammlung über die Fortführung der Saison 2019/20 entscheiden. Als möglicher Termin für den Neustart (mit «Geisterspielen») wird das Wochenende vom 19./20./21. Juni 2020 anvisiert.

View this post on Instagram

We‘re back! 😁❤️ #ZämeFörAarau

A post shared by FC Aarau (@fcaarau) on

Kategorie