Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

An zwei Tagen haben viele Helferinnen und Helfer die rund 1200 orangefarbenen Schalensitze der Tribüne samt den Halterungen demontiert. Kommende Woche werden die neuen Klappstühle angeliefert.

Wer derzeit einen Augenschein im Brügglifeld nimmt, sieht sich einer «nackten» Tribüne gegenüber. Verteilt auf zwei Tage halfen gut zwei Dutzend Helferinnen und Helfer bei der Demontage der orangefarbenen Schalensitze und schraubten die dazu gehörenden Halterungen ab. Inzwischen liegen sowohl Sitze wie auch die Metallteile in ihren Containern, bereit zum endgültigen Abtransport.

Die Demontage erfolgte ohne Zwischenfälle. Es zeigte sich, dass vor allem das Hinuntertragen des Materials viel Zeit in Anspruch nimmt. Während der Arbeiten herrschte jedoch immer gute Laune und es blieb Zeit sich umzuhören, ob der eine oder andere Schalensitz der Entsorgung entgehen und eine neue Bleibe finden würde. So werden sechs Sitze künftig in einer Wohngemeinschaft in Bern Unterschlupf finden, gleich zwei Dutzend Stühle nahmen Leute aus Villmergen mit, die ihren FC damit beliefern werden. Sogar als Hochzeitstags-Geschenk wird einer der Zeitzeugen hübsch verpackt übergeben. Ein Kameramann des Schweizer Fernsehens, der an der Schlussfeier des ETF im Brügglifeld seiner Aufgabe nachging, sicherte sich ebenfalls zwei Schalensitze, die in den Seifenkisten seiner beiden Kinder Verwendung finden. Er reiste extra aus Zürich an. Die alte Brügglifeldtribüne – sie lebt überall ein bisschen weiter!

Wer sich noch an den alten Bestuhlungen und an den nicht mehr benötigten Sitzkissen bedienen möchte, kann das bis am kommenden Montag, 09.00 Uhr machen, währenddem das Brügglifeld nicht abgeschlossen ist, also heute Samstag und am Sonntag, tagsüber. Danach werden die Container abgeholt.

Bild zu diesem Beitrag

Starke Männer bei der Arbeit. Andrea ist einer von vielen Helfern, die bei der Demontage angepackt haben.

Ebenfalls ab Montag werden vom Lieferanten neue Löcher gebohrt, die Schalensitze angeliefert und montiert. Bis Donnerstag erstrahlt dann die Brügglifeldtribüne in farblich neuem Glanz. Über die neuen Sitzplatznummerierungen informieren wir noch vor dem ersten Heimspiel der Saison gegen den SC Kriens (Anpfiff: Samstag, 27. Juli 19.00 Uhr).

Bild zu diesem Beitrag

Peter Gloor half ebenfalls mit, er ist Präsident der Platzgenossenschaft Brügglifeld, der Besitzerin des Stadions.

Schlagworte
Kategorie