Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Vor dem Trainingsstart wurde der Ex-FCA-Verteidiger Stephan Keller als neuer Assistenztrainer vorgestellt, sodass der Staff nun wieder komplett besetzt ist.

Es ist die Rückkehr an eine ehemalige Wirkungsstätte, denn Abwehrspieler Keller war einst in der Spielzeit 2003/04 zwölf Mal im FCA-Trikot aufgelaufen. Zuvor hatte er ebenso für den Grasshopper Club Zürich (Nachwuchs), den Neuchâtel Xamax FC, den SC Kriens und den FC Zürich gespielt, wo ihm auch der Sprung in die Nationalmannschaft (total drei Einsätze) gelang. Nach seinem Gastspiel in Aarau setzte Keller seine Laufbahn im Ausland fort, wo er beim Sydney FC (Australien), beim FC Rot-Weiß Erfurt (Deutschland) und bei den niederländischen Clubs RKC Waalwijk, BV De Graafschap und Willem II Tilburg unter Vertrag stand, ehe er seine Karriere nach mehr als 400 Profispielen im Jahr 2012 beendete.

Bild zu diesem Beitrag

Stephan Keller (links) im FCA-Trikot - neben Matteo Vanetta

In den Niederlanden, wo Keller in den letzten Jahren lebte, liess er sich zum Fussballlehrer (A-Diplom) ausbilden und arbeitete in den professionellen Nachwuchsabteilungen von NAC Breda (Cheftrainer U16/U17) und PSV Eindhoven (Assisstent U17).

Damit ist das FCA-Trainerteam für die neue Challenge-League-Saison 2017/18 mit Marinko Jurendic (Cheftrainer), Stephan Keller (Assistenztrainer), Lorenzo Bucchi (Goalietrainer) und Tobias Powalla (Konditionstrainer) komplett. Ergänzt werden sie durch die beiden Masseure Domenico Gallizzi und Josip Marecic, welche schon in der letzten Rückrunde für die medizinischen Belange zuständig waren.

Stephan Keller

Geburtsdatum:
31. Mai 1979
Nationalität:
Schweiz
Vereine (Spieler):
Grasshopper Club Zürich, Neuchâtel Xamax FC, SC Kriens, FC Zürich, FC Aarau (2004), FC Rot-Weiß Erfurt, RKC Waalwijk, BV De Graafschap, Sydney FC, Willem II Tilburg
Vereine (Trainer):
PSV Eindhoven (Assistenztrainer U17), NAC Breda (Cheftrainer U16/U17)
Kategorie