Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Im zweiten Duell in Spanien muss sich der FC Aarau gegen die Suwon Samsung Bluewings, amtierender Cupsieger aus Südkorea, mit 0:1 geschlagen geben.

Die Aarauer gerieten bereits in der fünften Spielminute ins Hintertreffen, als der brasilianische Angreifer Johnathan nach einem Zuspiel von rechts aus kurzer Distanz erfolgreich war. Zwar präsentierte sich die Schällibaum-Truppe in der Folge als ebenbürtiger Gegner, doch der kompakte Abwehrverbund der Südkoreaner war im Laufe des Spiels nicht zu bezwingen.

Auch die zweite Möglichkeit eines ereignisarmen Testspiels besass Torschütze Johnathan, dessen Versuch in der Mitte der ersten Halbzeit von Lorenzo Bucchi entschärft werden konnte (25.). Dass der frischgebackene Cupsieger aus Südkorea nach 45 Minuten durchwechselte, war der Attraktivität des Duells nicht förderlich, weil sich auf beiden Seiten immer wieder Ungenauigkeiten im Angriffsspiel einschlichen.

Zudem standen beide Teams noch sicherer in der Defensive, sodass alle Angriffsbemühungen am gegnerischen Strafraum endeten. Einzige Ausnahme: In der 71. Minute schoss Gunhee Kim nach einem schönen Direktspiel alleinstehend am leeren Gehäuse vorbei, ehe auch die kurze Schlussoffensive des FC Aarau nicht mehr mit dem Ausgleich belohnt werden sollte.

FC Aarau - Suwon Samsung Bluewings 0:1 (0:1)

Estadio Municipal, San Pedro Alcántara. – Tor: 5. Johnathan 0:1.

Aarau: Bucchi; Markaj, Thrier, Jäckle, Mehidic (46. Garat); Burki (46. Perrier); Tréand (46. Romano), Wüthrich (79. Tasar), Audino (84. Hemmi); Ciarrocchi, Josipovic (65. Rossini).

Bemerkungen: Aarau ohne Besle, Peralta, Thaler (alle verletzt) und Pelloni (nicht im Aufgebot). – Keine Verwarnungen.

Kategorie