Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau baut seine Serie ohne Niederlage dank einem 1:0-Sieg gegen den FC Le Mont-sur-Lausanne vor dem eigenen Publikum auf sechs Spiele aus.

Der einzige Treffer des Nachmittags fiel in der 32. Minute, als sich der FCA am gegnerischen Strafraum festsetzen konnte und schliesslich Stéphane Besle nach einer Hereingabe von Miguel Peralta mittels Kopfball erfolgreich war.

Die Aarauer verpassten einen deutlicheren Heimsieg trotz optischer Überlegenheit – schon in der vierten Spielminute scheiterte Patrick Rossini nach Vorlage von Mart Lieder mit seinem Flachschuss an Goalie Jonas Omlin, der das Leder im Nachfassen kurz vor der Torlinie behändigen konnte. Es war ein erstes Ausrufezeichen der Aarauer Doppelspitze, die dem Offensivspiel mehr Optionen einbrachte. Anschliessend verflachte der anfängliche Elan, sodass die Schützlinge von Marco Schällibaum erst nach einer halben Stunde wieder gefährlicher wurden.

Bild zu diesem Beitrag

Miguel Peralta setzt sich gegen Fabrizio Zambrella durch

Zuerst wurden die Versuche von Olivier Jäckle und Mart Lieder noch gleichermassen geblockt, doch eine weitere Hereingabe von Miguel Peralta köpfte der aufgerückte Innenverteidiger Stéphane Besle schliesslich zur Führung ein. Die Gastgeber versuchten nachzulegen, doch Luca Radice schoss zweimal am Ziel verlor (34./36.), ehe der Aarauer Torhüter Steven Deana beim Distanzschuss von Drilon Pacarizi (41.) erstmals gefordert war. Es sollte der einzige Waadtländer Abschluss auf das gegnerische Gehäuse im gesamten Spiel bleiben.

Vorentscheidung verpasst

Im zweiten Durchgang schoss Jäckle von der Strafraumgrenze in die Arme von Goalie Omlin (55.), bevor Juan Pablo Garat knapp am linken Pfosten vorbeiköpfte (57.). Die Entscheidung wollte aber auch nicht fallen, als sich Radice, Garat und Lieder innert wenigen Augenblicken mit ihren Abschlüssen im gegnerischen Strafraum versuchten (64.). Die Aarauer liessen in der Defensive auch nach dem Ausscheiden von Torschütze Besle (nach einem Schlag aufs Knie) nichts zu, sodass sämtliche Schussversuche von Le Mont – seit nun mehr sechs Spielen sieglos – in der zweiten Halbzeit ihr Ziel deutlich verfehlten.

Bild zu diesem Beitrag

Sandro Burki im Duell mit dem Ex-Aarauer Orhan Mustafi

Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff setzte sich Lieder auf dem Flügel mit viel Einsatz durch, vermochte aber Torhüter Omlin ebenfalls nicht zu überwinden. In der Folge verteidigte sich der FCA geschickt und feierte schliesslich seinen ersten Heimsieg in der Rückrunde, was sich in der Tabelle der Brack.ch Challenge League mit einer Verbesserung auf Rang 7 niederschlägt.

FC Aarau - FC Le Mont-sur-Lausanne 1:0 (1:0)

Brügglifeld. – 3’536 Zuschauer. – SR: Schärer. – Tor: 32. Besle (Peralta) 1:0.

Aarau: Deana; Nganga, Besle (62. Mobulu), Garat, Jaggy; Peralta, Burki, Jäckle, Radice; Rossini, Lieder (89. Perrier).

Le Mont: Omlin; Reis, Tall, Ndzomo, Markaj; Gygax, Hochstrasser (84. Fejzulahi), Zambrella, Dubajic (72. Njo-Léa); O. Mustafi, Pacarizi (62. Pimenta).

Bemerkungen: Aarau ohne Russo, Thaler (beide verletzt), Hammerich und Josipovic (beide nicht im Aufgebot). Le Mont ohne Marque, Moussilou (beide verletzt), Gauthier, Khelifi, Mossi, E. Mustafi und Richard (alle nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 2. Jäckle, 6. Lieder, 39. Ndzomo, 74. Tall (alle Foulspiel).

Kategorie