Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau rutscht nach einem harmlosen Auftritt bei der 0:2-Auswärtsniederlage gegen den FC Wil ans Tabellenende der Brack.ch Challenge League.

Als sich Neuzugang Djordje Nikolic im Aarauer Kasten erstmals auszuzeichnen vermochte, indem er einen Abschluss von Silvio entschärfte, waren schon 93 Minuten gespielt. Zuvor hatten die Gastgeber nur zweimal aufs gegnerische Tor geschossen – und zweimal mittels Kopfstoss getroffen. Nach einer Viertelstunde sorgte Innenverteidiger Nikki Havenaar nach einem Eckball von Magnus Breitenmoser für die heimische Führung, im Laufe der zweiten Halbzeit erhöhte Silvan Schäppi nach einer Hereingabe von Michael Gonçalves wiederum per Kopf auf 2:0 (66.). Es war eine durchschnittliche Leistung mit der notwendingen Effizienz, die den Äbtestädtern genügte, um auch das dritte Heimspiel in der laufenden Spielzeit zu gewinnen.

Bild zu diesem Beitrag

Varol Tasar im Duell mit Ex-Teamkollege Ivan Audino

Die Aarauer gaben zwar – wie in den letzten Spielen – wieder viele Schüsse ab, aber nur vier dieser Versuche fanden auf das gegnerische Gehäuse von Zivko Kostadinovic. Allerdings fehlte es den Abschlüssen von Marco Schneuwly (20./27.) und Gezim Pepsi (25./48.) fehlte es an der nötigen Präzision, um den Wiler Schlussmann in Verlegenheit zu bringen. Und als Varol Tasar nach einer direkten Kombination über Schneuwly und Miguel Peralta einmal in aussichtsreicher Position zum Abschluss kam, wurde er im letzten Moment noch gestört (24.). Aber je länger das Spiel in Wil dauerte, desto ratloser agierten die Schützlinge von Cheftrainer Patrick Rahmen, sodass die Wiler schliesslich zu einem komfortablen, ungefährdeten Heimsieg kamen.

FC Wil - FC Aarau 2:0 (1:0)

IGP Arena. – 1’140 Zuschauer. – SR: Jancevski. – Tore: 16. Havenaar 1:0. 66. Schäppi 2:0.

Wil: Kostadinovic; Rahimi, Havenaar, Von Niederhäusern; Gonçalves, Zé Eduardo, Breitenmoser (58. Latifi), Schäppi; Hefti (54. Schällibaum); Audino (77. Herrmann), Silvio (93. Savic).

Aarau: Nikolic; Giger, Zverotic, Schindelholz; Perrier; Peralta (70. Leo), Pepsi, Frontino (62. Almeida), Obexer (82. Ramadani); Tasar (82. Misic), Schneuwly.

Bemerkungen: Wil ohne Cortelezzi, Lombardi (beide verletzt), Djordjevic, Gülünay, Herter, Hoxha, Sadiku und Scholz (alle nicht im Aufgebot). Aarau ohne Deana, Jäckle, Peyretti, Rossini, Thaler (alle verletzt), Liechti und Siegfried (beide nicht im Aufgebot). – Verwarnung: 13. Pepsi, 24. Breitenmoser (beide Foulspiel), 33. Audino (Reklamieren), 53. Hefti, 54. Frontino, 71. Latifi (alle Foulspiel).

Kategorie