Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Nach einer anstrengenden Morgeneinheit verbrachte die Mannschaft einen abwechslungsreichen Nachmittag im Europa-Park in Rust.

Nach einem gemeinsamen Frühstück ging es mit dem Bus auf die Sportanlage in Kirchzarten, wo ein weiteres Training von rund zwei Stunden Dauer auf 21 Spieler wartete. Dazu zählte neben Sven Lüscher (nach überstandener Verletzung) auch Melvin Platje. Der 26-jährige Holländer war erst am Vorabend aus seiner Heimat angereist und wird – wie auch Deniz Mujic (St. Gallen U-21) – als potentielle Neuzugang im Angriff getestet. Zuletzt spielte er in der zweiten Division bei VVV Venlo, wo er 15 Saisontreffer erzielen konnte.

In Kirchzarten stand nach anfänglichen Laufübungen das Passspiel im Zentrum der morgendlichen Einheit, ehe an der Angriffsauslösung über die beiden Flügel gearbeitet wurde. Zum Abschluss stand ein kleines Spielchen 10 gegen 10 auf dem Programm.

Bild zu diesem Beitrag

Atemberaubende Highlights

Am frühen Nachmittag machte sich die Mannschaft auf den Weg nach Rust in den Europa-Park. Dort wurde der FCA persönlich empfangen und durch den grössten Freizeitpark in Deutschland geführt, um die besten Attraktionen als Gruppe zu erleben. So wagten sich die Akteure gemeinsam auf die atemberaubenden Highlights „Silver Star“, „Blue Fire“ und „Wodan“. Bei sommerlichen Bedingungen wurde ein abwechslungsreicher, unterhaltsamer Nachmittag genossen – dank grosszügiger Unterstützung vom Europa-Park. Herzlichen Dank!

FC Aarau im Europapark

Video-Cover: FC Aarau im Europapark

Zurück im Hotel endete ein ereignisreicher Tag nach dem Abendessen mit Renegeration und Videostudium. Am Mittwoch wird neben einer abschliessenden Trainingseinheit im Breisgau auch noch ein finales Testspiel gegen den Karlsruher SC aus der 2. Bundesliga auf dem Programm stehen. Dieser Vergleich wird um 17.00 Uhr auf der Sportanlage Bergmattenhof in Sexau angepfiffen.

Bild zu diesem Beitrag
Kategorie