Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau verliert sein zweites Meisterschaftsspiel gegen den FC Winterthur mit 1:3, weil es erneut nicht gelingt, spielerische Vorteile in Tore umzumünzen.

Vieles erinnerte an die Auftaktpleite gegen Servette. Erneut scheiterte Norman Peyretti – später verletzt ausgeschieden – in der Startphase, als er seinen Heber von der Querlatte ins Spielfeld zurückprallen sah; später fehlte das nötige Quentchen Glück auch beim Freistoss von Gianluca Frontino aus 18 Metern – zum zweiten Mal rettete die Torumrandung für den geschlagenen Keeper Raphael Spiegel (24.). Aber auch bei den seltenen Winterthurer Abschlusschancen im ersten Umgang entschieden nur Zentimeter: Einmal schoss Luca Sliskovic aus halblinker Position am entfernten Pfosten vorbei (22.), dann wurde ein Abschluss des gleichen Spieler durch Raoul Giger via Torumrandung in den Corner gelenkt (33.).

Bild zu diesem Beitrag

Im zweiten Durchgang trat Winterthur noch defensiver auf, doch den Aarauern fehlte es an Kreativität, Tempo und Zweikampfverhalten, um den heimischen Abwehrriegel zu durchbrechen – wie schon gegen Servette gerieten die Schützlinge von Cheftrainer Patrick Rahmen schliesslich durch einen Distanzschuss von Karim Gazzetta auf die Verliererstrasse (64.). In der Folge musste der FCA immer mehr öffnen, was Davide Callà in der Schlussphase zu zwei weiteren Treffern für die Eulachstädter nutzte (77./86.), ehe Mickael Almeida in der Nachspielzeit für den Aarauer Ehrentreffer aus halbrechter Position sorgte. Dies war ein schwacher Trost an einem Abend, wo der Gegner erneut als cleverer und zielstrebiger in Erinnerung bleiben wird.

FC Winterthur - FC Aarau 3:1 (0:0)

Schützenwiese. – 3’400 Zuschauer. – SR: Gut. – Tore: 64. Gazzetta 1:0. 77. Callà 2:0. 86. Callà 3:0. 93. Almeida 3:1.

Winterthur: Spiegel; Markaj, Isik, Hajrovic, Wild; Arnold, Gazzetta (89. Milosavjevic); Callà, Sliskovic (82. Alves), Radice (93. Sutter); Gele (76. Seferi).

Aarau: Deana; Zverotic, Leo (69. Almeida), Schindelholz; Hammerich; Giger, Frontino, Peyretti (29. Liechti), Perrier (78. Pepsi); Schneuwly, Tasar.

Bemerkungen: Winterthur ohne Doumbia (gesperrt), Roth, Schmid (beide verletzt) und Saliji (nicht im Aufgebot). Aarau ohne Obexer (krank), Rossini, Thaler (beide verletzt), Mehidic, Misic und Ramadani (alle rekonvalenszent). – 3. Lattenschuss Peyretti. 24. Lattenschuss Frontino. 28. Peyretti verletzt ausgeschieden. 33. Pfostenschuss Sliskovic. – Verwarnungen: 23. Isik, 72. Zverotic, 76. Schindelholz (alle Foulspiel), 84. Radice, 84. Tasar (beide Unsportlichkeiten).

Kategorie