Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Eine blutjunge Aarauer Equipe muss sich im Testspiel gegen den SC YF Juventus Zürich aus der Promotion League mit 0:3 bezwingen lassen.

Aus der 1. Mannschaft kamen einzig Ersatztorhüter Nicholas Ammeter und der zuletzt verletzte Winter-Zuzug Milot Avdyli zum Einsatz. Ansonsten durften sich ausschliesslich Talente aus dem eigenen Nachwuchs und die drei Testkicker Agustin Gonzalez Pereira (aus Uruguay), Ripertrim Haxhiu (Schweiz) und Johann Von Knebel (Deutschland) gegen den aktuellen Tabellendritten aus der Promotion League versuchen.

Bild zu diesem Beitrag

Devran Senyurt

Die Zürcher konnten sich in einem ausgeglichenen Duell auf die Effizienz ihres Stürmers Davide Giampà verlassen. Der Ex-Aarauer (mit zwei Teileinsätzen in der Saison 2011/12) sorgte nach zehn Minuten mittels Direktabnahme in die kurze Ecke für die Gästeführung und erhöhte später mit einem ebenso sehenwerten Fernschuss auf 2:0 (19.). Derweil scheiterte U18-Angreifer Christian Chirulli (13./33.) auf der Gegenseite gleich zweimal an Schlussmann Joël Bonorand, der Aarauer Leihgabe im YF-Kasten. Und auch Noah Lüscher-Boakye (6., Schuss) und Devran Senyurt (14., Kopfball) vermochten für die Hausherren vor dem Seitenwechsel nicht zu reüssieren.

Bild zu diesem Beitrag

Testspieler Johann von Knebel

Zehn Minuten nach der Pause war Fabio Quintoles im zweiten Anlauf frei vor Ammeter für den dritten Torerfolg der «Young Fellows» besorgt. Die Aarauer wussten das Spiel trotz eines Durchschnittsalters von nur 19 Jahren über weite Strecken offen zu gestalten, doch die Durchschlagskraft im Abschluss fehlte nach dem Seitenwechsel – vereinzelte Distanzschüsse verfehlten ihr Ziel. In der 86. Minute kam Gentrim Uka, dessen Freistoss knapp am rechten Pfosten vorbeiflog, wieder in die Nähe eines Aarauer Ehrentreffers, ehe sich Goalie Ammeter knapp vor dem Abpfiff noch im Duell mit Doppeltorschütze Giampà auszuzeichnen vermochte.

FC Aarau - SC YF Juventus ZH 0:3 (0:2)

Brügglifeld. – 0 Zuschauer. – SR: Schärli. – Tore: 10. Giampà 0:1. 19. Giampà 0:2. 55. Quintoles 0:3.

Aarau: Ammeter; Freyenmuth, Suter, Lenzin (75. Staubli), Uka; Sidler; Von Knebel (46. Gonzalez Pereira), Haxhiu, Senyurt (46. Avdyli); Lüscher-Boakye (61. Dubler), Chirulli.

YF: Bonorand; La Rocca, Lanza, Loué, Da Costa; Teixeira, Festic; Akessi, Quintoles, Robelli; Giampà. – Diverse Wechsel im zweiten Umgang.

Bemerkungen: Beim FC Aarau kamen einzig Nicholas Ammeter und Milot Avdyli aus der 1. Mannschaft zum Einsatz; stattdessen spielten diverse Nachwuchskräfte und die Testspieler Agustin Gonzalez Pereira, Ripertrim Haxhiu und Johann Von Knebel. – Verwarnung: 81. Festic (Foulspiel).

Kategorie