Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau baut seine Serie der Ungeschlagenheit beim torlosen Unentschieden im Heimspiel gegen den FC Winterthur auf drei Spiele aus.

Die Aarauer blieben zum zweiten Mal in der aktuellen Woche ohne Gegentreffer – nur 72 Stunden nach dem 4:0-Heimsieg gegen den Neuchâtel Xamax FCS konnten die Schützlinge von Cheftrainer Stephan Keller auch gegen Winterthur mit einer soliden Defensive überzeugen. Einzig in den Anfangsminuten kamen die Gäste (nach einem Aarauer Fehler im Spielaufbau) zu einer Abschlusschance, die durch Keeper Simon Enzler im Duell mit Sayfallah Ltaief mirakulös pariert wurde (2.). In der Folge fanden die Hausherren über den Kampf immer besser ins Spiel. Als solidarisches Kollektiv wurden die Ansätze des Gegners stets frühzeitig im Keim erstickt, doch die offensive Durchschlagskraft war bei den Abschlüssen von Liridon Balaj (29.) und Silvan Schwegler (36.) noch verbesserungswürdig.

Bild zu diesem Beitrag

Liridon Balaj im Zweikampf

Nach dem Seitenwechsel fanden die Aarauer rasch zu ihrem dominanten Angriffsspiel, doch die Abschlüsse von Mickaël Almeida (54./60.) sowie Balaj (57.) wurden durch Winterthur-Torhüter Dario Marzino pariert. Nur kurze Zeit später setzte Almeida ein hohes Zuspiel durch Donat Rrudhani mit einer herrlichen Direktabnahme haarscharf übers Tor (63.) – und schliesslich sah auch Jérôme Thiesson seinen Versuch nach einem der zahlreichen Aarauer Eckbälle von Goalie Marzino entschärft (76.). Die Aarauer wussten sich in ihrer stärksten Phase nicht zu belohnen, liessen dank einer konzentrierten Defensivarbeit jedoch auch nichts mehr anbrennen, sodass diese Begegnung folgerichtig torlos zu Ende ging.

Bild zu diesem Beitrag

Zum «FCA-Spieler des Spiels» wurde Bastien Conus gewählt. Er erhielt einen Gutschein der Firma Keppler AG aus Muhen, die das Patronat für diese Aktion besitzt.

FC Aarau - FC Winterthur 0:0

Brügglifeld. – 5 Zuschauer. – SR: Staubli. – Tore: Fehlanzeige.

Aarau: Enzler; Giger, Thiesson, Bergsma, Conus; Balaj (72. Aratore), Jäckle, Schwegler, Rrudhani; Almeida (90. Hammerich), Stojilkovic (64. Schneider).

Winterthur: Marzino; Gantenbein, Baak, Kamberi, Wittwer; Isik (69. Kriz), Schüpbach (81. Lekaj); Ltaief (61. Ballet), Pepsi (61. Alves), Ramizi; Buess.

Bemerkungen: Aarau ohne Gashi, Schindelholz (beide krank), Ammeter, Avdyli, Hajdari, Peralta, Qollaku, Spadanuda, Thaler und Verboom (alle verletzt). Winterthur ohne Omerovic (gesperrt), Arnold, Callà, Costinha, Dakaj, Gonçalves, Muci, Nezaj, Pauli, Roth, Spiegel (alle verletzt), Di Nucci, Hammer, Rama und Volkart (alle nicht im Aufgebot). – Verwarnungen: 13. Isik, 66. Balaj, 86. Schneider (alle Foulspiel).

Kategorie