Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau ist heute Nachmittag in ein viertägiges Trainingslager nach Bellwald (Wallis) aufgebrochen.

Nach einer physisch anstrengenden Auftaktwoche – mit acht Trainingseinheiten in fünf Tagen – stehen in Bellwald auch andere Inhalte auf dem Programm; so soll auch abseits des Fussballplatzes intensiv gearbeitet werden.

Abgesehen von Sébastien Wüthrich (zu Servette) fahren alle Kaderspieler ins Wallis, wobei Marco Corradi und Lars Hunn aufgrund schulischer Verpflichtungen individuell nachreisen.

«Ein Trainingslager ist immer eine gute Gelegenheit, um die Menschen von einer anderen Seite kennenzulernen, weil man mehr Zeit miteinander verbringt.

Ich habe einige Schwerpunkte mit meinem Team festgelegt. Über allem steht, dass wir zum Saisonstart über eine leistungsfähige Truppe verfügen.»

Marinko Jurendic, Cheftrainer

Auch ist ein Vorbereitungsspiel angesetzt. Am Mittwoch trifft der FCA in Turtmann auf eine lokale Auswahl, welche sich aus Spielern vom FC Naters (1. Liga) und vom FC Visp (2. Liga) zusammensetzt. Der Anpfiff erfolgt um 19.30 Uhr.

Kategorie