Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

An diesem Samstag startet die neue Testspielserie für alle U21-Equipen. Im Interview spricht Sven Christ als Trainer vom FC Aarau U21 über seine neue Aufgabe.

Weshalb hat sich der FC Aarau entschlossen, mit einer eigenen U21-Mannschaft an dieser Testspielserie teilzunehmen?

Patrick Haller

Ich habe immer wieder betont, dass es für die Entwicklung von jungen Spielern von zentraler Bedeutung ist, dass sie Spielpraxis erhalten. Als die Idee vom Schweizerischen Fussballverband (SFV) vorgestellt wurde, haben wir nachgefragt, ob wir mit einer eigenen U21-Mannschaft an diesen Testspielen teilnehmen dürfen. Damit können wir unseren Talenten bei den beiden Partnervereinen vom FC Baden und vom SC Zofingen sowie den jungen Spielern der 1. Mannschaft zu Spielpraxis zu verhelfen.

Sven Christ

Du bist nun seit dreieinhalb Jahren als Technischer Leiter beim Team Aargau tätig. Wie ist es nun für dich temporär auch wieder als Trainer aktiv zu sein?

Patrick Haller

Ich bin in meiner Tätigkeit immer mal wieder eingesprungen, wenn ein Trainer abwesend war. Die Emotionen und die Freude sind selbstverständlich ab der ersten Sekunde vorhanden. Allerdings ist die Rolle eines Trainers in der Ausbildung anders. Da sind Resultate zweitrangig. Natürlich möchte man immer gewinnen, aber die Entwicklung der Spieler steht bei uns im Vordergrund.

Sven Christ

Bei der U21-Auswahl kann Sven Christ auf die Unterstützung seines neuen Assistenten Nicolas Schindelholz zählen, der dem Team mit seiner Erfahrung und seinem Wissen beratend zur Seite stehen wird.

«Ich habe mich sehr gefreut, dass Nicolas diese Rolle einnimmt. Er hat alle Freiheiten, auch selber Trainingsteile zu leiten. Die Jungs werden von seiner Erfahrung profitieren.»

Sven Christ

Wann wird entschieden, welche Akteure am Wochenende mit der U21-Mannschaft zum Einsatz kommen?

Patrick Haller

Da die 1. Mannschaft oft am Freitag spielt, wird der definitive Entscheid jeweils erst unmittelbar nach dem Spiel unseres Fanionteams fallen. Zugleich soll der Stamm der U21-Mannschaft aber nach Möglichkeit jeweils bereits am Donnerstag zusammen trainieren.

Sven Christ

Welche Auswirkungen hat die neue U21-Mannschaft auf die jüngeren Auswahlen beim Team Aargau?

Patrick Haller

Natürlich werden auch U18-Spieler in der neuen U21 zu ihrer Spielzeit kommen. Wir haben uns entschieden, die talentiertesten Spieler ab FE14 jeweils nachzuschieben. Damit profitieren z.B. auch die zurzeit grössten U16-Talente, deren Meisterschaft noch nicht fortgesetzt wird, indem sie ihrerseits in die U18 aufrücken.

Sven Christ
Bild zu diesem Beitrag

Auch U18-Spieler werden in der U21 zu Einsatzzeiten kommen

Im Gegensatz zu den etablierten U21-Teams hat unsere Mannschaft erst vor einer Woche zusammengefunden. Was traust du unserer Equipe gegen andere Nachwuchsauswahlen zu?

Patrick Haller

Am letzten Wochenende haben wir unser erstes Testspiel (Anm.: 0:2 gegen Luzern II) nach nur einer Trainingseinheit bestritten und waren alle positiv überrascht, wie gut unsere taktische Ausrichtung schon funktionierte. Wir wissen natürlich, dass wir in den Bereichen Athletik, Technik und Trainingsminuten unterlegen sind. Aber keine andere Mannschaft darf mehr Spielfreude auf den Platz bringen als wir. Wir sind alle gespannt und freuen uns einfach, dass es wieder losgeht.

Sven Christ

Wäre es aus deiner Sicht sinnvoll, dass die corona-bedingte «Notlösung» mit dieser separaten U21-Meisterschaft fix eingeführt wird?

Patrick Haller

Ich bin überzeugt, dass die Integration in den Erwachsenen-Fussball ab Stufe U18 für die Entwicklung der Spieler sehr wichtig ist. Aus meiner Sicht wäre jedoch eine sogenannte «Wintermeisterschaft» für den Nachwuchs denkbar, da die ordentlichen Meisterschaften im Breitenfussball jeweils im November fertig sind und erst Anfang März wieder beginnen. Alle Nachwuchsequipen trainieren hingegen jeweils bis Mitte Dezember und beginnen Anfang Januar wieder - für diesen Zeitraum wäre eine eigene Meisterschaft sinnvoll.

Sven Christ

Zum Auftakt der Testspielserie trifft unsere U21-Auswahl am Samstag (15.00 Uhr, FCB-Campus) auswärts sogleich auf die zweite Mannschaft des FC Basel aus der Promotion League.

Insgesamt nehmen 14 Nachwuchsteams an der inoffiziellen U21-Meisterschaft teil (siehe Teilnehmer) und spielen an den kommenden Wochenenden jeweils einmal gegeneinander.

Dabei wird keine Tabelle geführt. Falls der Spielbetrieb in den nicht-professionellen Spielklassen im Frühling wieder starten sollte, wird die U21-Testspielserie umgehend abgebrochen.

Schlagworte
Kategorie