Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Der FC Aarau muss rund neun Monate auf Neuzugang Petar Misic verzichten. Der 23-jährige Kroate zog sich gegen den FC Vaduz einen Kreuzbandriss zu.

Der Mittelfeldspieler verletzte sich am gestrigen Sonntag im Laufe der zweiten Hälfte bei einem unglücklichen Zweikampf mit Vaduz-Verteidiger Thomas Konrad am rechten Knie und musste vorzeitig ausgewechselt werden. Nun haben sich die schlimmsten Befürchtungen bewahrheitet: Der Flügelspieler erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Riss des Aussenmeniskus. Er wird rund neun Monate ausfallen.

Bild zu diesem Beitrag

In Winterthur hatte Misic erstmals im FCA-Trikot getroffen

Erst gegen Ende Juli war Misic aus seiner Heimat von Cibalia Vinkovci zum FC Aarau gewechselt. Beim Debüt in der Startelf erzielte er einen sehenswerten Freistosstreffer in Winterthur, nur drei Tage später traf er auch gegen Schaffhausen in die gegnerischen Maschen und zählte somit zu den positiven Entdeckungen im bisherigen Saisonverlauf.

Momentan stehen neben Misic auch weiterhin Stéphane Besle (Fussverletzung), Arxhend Cani (Aussenbandriss), Igor Nganga (Kniebeschwerden) sowie Miguel Peralta (Meniskusriss) auf der Aarauer Verletztenliste.

Kategorie