Bild zu diesem Beitrag
Veröffentlicht am
von
Autor

Die 1. Mannschaft des FC Aarau hat am Dienstag den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Insgesamt 18 Kaderspieler waren zur ersten Einheit unter dem neuen sportlichen Staff erschienen.

Im Brügglifeld weht in vielerlei Hinsicht ein frischer Wind. Die Stadionmauern entlang des Brügglifeldwegs haben nach sieben Jahren einen neuen Anstrich erhalten, Beschriftungen wurden instand gestellt und der Kraftraum in den Katakomben der Haupttribüne wurde rundum erneuert. Auch auf dem Platz präsentiert sich der FC Aarau mit verändertem Gesicht: Cheftrainer Patrick Rahmen, Assistent Marco Walker, Konditionstrainer Nobi Fischer und Torhütertrainer Flamur Tahiraj begrüssten 18 Kaderspieler zur ersten Trainingseinheit.

Absenzen und Rückkehrer

Bild zu diesem Beitrag

Vier neue Trainer (v.l.): Nobi Fischer, Marco Walker, Cheftrainer Patrick Rahmen und Flamur Tahiraj.

Darunter waren auch die vier Neuzuzüge Giuseppe Leo, Linus Obexer, Gezim Pepsi und Nicolas Schindelholz. Gefehlt haben aus unterschiedlichen Gründen Raoul Giger, Mats Hammerich, Lars Hunn, Olivier Jäckle, Igor Nganga, Patrick Rossini, Varol Tasar und Marco Thaler. Wieder mit dabei war dagegen Michael Siegfried, der zuletzt an United Zürich ausgeliehen worden war.

«Wir sind noch in der Kennenlernphase»

Bild zu diesem Beitrag

Routinier Michaël Perrier führt bei dieser Übung junge und neue Spieler an.

Zuerst fanden einige Stabilisations-Übungen auf dem kleinen Kunstrasenplatz statt, ehe es im zweiten Teil des rund zweieinhalb Stunden dauernden Morgentrainings auch erste Berührungen mit dem Ball gab. «Heute sind wir es vorsichtig angegangen und einige Übungen habe ich ausführlicher erklärt», fasste Rahmen den abwechslungsreichen Vormittag zusammen. «Ich bin sehr zufrieden mit dem ersten Training, die Jungs wirken sehr motiviert und die Stimmung ist gut, auch wenn wir natürlich noch in der Kennenlernphase sind.» Ab Morgen stehen Leistungstests an, die nähere Aufschlüsse über den Formstand der Spieler geben sollen.

Der Start in die Vorbereitung ist Cheftrainer Patrick Rahmen also gut gelungen. Seinem Team steht nun eine intensive Vorbereitungszeit bevor, mit bisher acht fixierten Testspielen. Das erste Meisterschaftsspiel findet am Wochenende vom 20. bis 22. Juli 2018 statt. Der Spielplan wird in den nächsten Tagen durch die Swiss Football League präsentiert.

Bild zu diesem Beitrag

Zum Abschluss des ersten Morgentrainings setzte Regen ein.

Kategorie